Zu meiner Person

2016 Buch „Gutes Leben! Trotz schwerer Krankheit und Krebs“ erscheint beim Herder Verlag, Freiburg. Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in Frankfurt.

2015 Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in München.

2014 Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in Darmstadt. Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in Breklum bei Husum.

2013 Akkreditierte Zertifizierung der Fortbildung an der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Akademie nach Claudia Cardinal ® nach DIN EN ISO 9001:2008. Start der Zusatzausbildung zur Traueramme/zum Trauergefährten für Jugendliche und Kinder in Trauer in Hamburg und Hepberg bei Ingolstadt.

2012 Buch „Alles nur kein Kinderkram – Was trauernde Kinder und Jugendliche brauchen“ erscheint beim Patmos Verlag, Ostfildern.

2012 Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in Duisburg in Nordrhein-Westfalen. Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in Reinheim bei Darmstadt in Hessen.

2011 Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung nach Claudia Cardinal ® in Dornbusch/Drochtersen bei Stade in Niedersachsen.

2010 Buch „Wir sehen uns – Neue Wege des Trauerns und Erinnerns“ erscheint beim Walter-Verlag, Mannheim.

2009 Gründung des Vereins Sterbeheilkunde e.V. – Dachverband der Sterbeammen und Sterbegefährten als 1. Vorsitzende.

2008 Geburt der ersten Enkeltochter Raja. Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung in Berlin. Patentschutz für die Fortbildung zur Sterbeamme/zum Sterbegefährten. Zertifizierung der Fortbildung nach DIN EN ISO 9001.

2007 Buch „Lebe und lerne Sterben – Ein Praxisbuch für Betroffene und Nahestehende“ erscheint beim Patmos-Verlag, Düsseldorf. Hör-CD zum Buch „Lebe und lerne sterben“ erscheint beim Dennis Hart Verlag, Melbek in Kooperation mit Hamburg Leuchtfeuer.

2005 Buch „Sterbe- und Trauerbegleitung – Ein praktisches Handbuch“ erscheint beim Patmos-Verlag, Düsseldorf.

Seit 2004 Regelmäßige Vortragstätigkeit, sowie Konzeption und Durchführung von Seminaren und Fortbildungen für Personal von Pflegeeinrichtungen, Supervision und Fortbildungen für Hospizmitarbeiter*innen.

2004 Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung in Regensburg/Hepberg bei Ingolstadt in Bayern.

2002 Buch „Trauerheilung – Ein Wegbegleiter“ erscheint beim Patmos-Verlag, Düsseldorf.

2001 Start der Sterbeammen-/Sterbegefährten-Fortbildung in Hamburg. Die Erkenntnis, dass chronische und autoaggressive lebensbedrohliche Krankheiten oftmals mit unverarbeiteter Trauer im Zusammenhang stehen, führt zur Entwicklung des Konzeptes der „Sterbeamme“/ des „Sterbegefährten“: einer Person, die Sterbenden und Trauernden zur Seite steht, grundlegende Fragen mit Ihnen erörtert, gemeinsam mit Betroffenen neue praktische (Lebens-) Wege erarbeitet, Angst in Hoffnung verwandelt.

2001 Gründung der Curara-Naturheilkunde-Schule in Lauenburg/Elbe und bis 2007 Leitungsmitglied.

1996 – 1998 Fortbildung traditioneller schamanischer Heilkunde beim Seminar Consens in Hamburg.

1994 – 2007 Tätigkeit als Dozentin an verschiedenen Schulen für Naturheilkunde (Alchemilla – Heilpraktikerinnenausbildung für Frauen in Hamburg, SFN – Schule für Naturheilkunde in Hamburg und Bremen, Homöopathie-Forum Hamburg).

1994 Eröffnung der Naturheilpraxis in Hamburg (in Kooperation mit Hildegard Fuhrberg) und Beginn der selbständigen Tätigkeit als Heilpraktikerin. Ihre Erfahrungen und ihr Wissen als Ernährungsberaterin, Trauer- und Sterbebegleiterin bieten für die Arbeit wichtige Zusatzqualifikationen. Sie arbeitet mit dem Methaphorischen Bilderleben nach Claudia Cardinal. Hier werden Bilder verwendet, die zur Verwandlung von Ängsten hilfreich sein können.

1990 – 1994 Berufsbegleitende Ausbildung zur Heilpraktikerin bei Bindia Schmieder in Hamburg. Tätigkeit als Co-Trainerin für die Unterstützung von Frauen in Lebenskrisen. In den Wochenend-Trainingsseminaren „Willkommen im Leben“ wird gemeinsam mit den Frauen ein hoffnungsvoller Weg aus der Krise erarbeitet. Es werden Möglichkeiten entwickelt, zu erkennen worauf es individuell im Leben ankommt. Berufsbegleitende Fortbildung in Symbolsprache/Umgang mit Bildern am Seminar Consens in Hamburg. Anlehnend an das Katathyme Bilderleben nach Hans-Carl Leuner lernt sie hierbei zu lesen, was sich hinter Träumen und Visionen von Menschen verbirgt und so auch hinter dem, was Sterbende und Trauernde als Phänomene in ihrem Alltag erleben.

1989 Beginn der Tätigkeit als Sterbe- und Trauerbegleiterin.

1986 Tod der sechsjährigen Katharina nach einem Rückfall. Berufsbegleitende Fortbildung zur Ernährungsberaterin an der Fachschule für Ernährungsberatung in Hamburg.

1981 Leukämie-Diagnose bei Tochter Katharina und erste Chemotherapie. Parallel verstärkte Auseinandersetzung mit den Themen Gesundheit und Ernährung. Berufliche Tätigkeit im Naturkostladen „Milch & Honig“ in Hamburg.

1976 – 1984 Geburt von Katharina, Anna und Johan.

1974 – 1976 Ausbildung zur Goldschmiedin bei Hugo Scheele in Hamburg.

1955 Geburt in Reinbek bei Hamburg.

Termine

23. September 2017
Start der Fortbildungsgruppe BY-München 2
München [mehr...]
05. Oktober 2017
Vortrag: Trauerbewältigung – Trauerphänomene – Trauerheilung
Hessisch-Oldendorf [mehr...]
16. Oktober 2017
Workshop: Sterben – Ein Blick über den Horizont
Harsum (Hildesheim) [mehr...]
21. Oktober 2017
Workshop: „Das ist doch nur ein Tier...“ – Der Abschied von Tieren und seine möglichen Folgen (Zusatzmodul für Sterbeammen/Sterbegefährten)
Hepberg bei Ingolstadt [mehr...]
16. Februar 2018
Infoabend für alle Interessierten an der Fortbildung zur Sterbeamme/zum Sterbegefährten
Freiburg [mehr...]